Das zentrale Team der Belia Seniorenresidenzen


Unsere Pflege-Gestalter – das sind die Mitglieder des Belia-Kernteams

Es besteht aus der Geschäftsführung samt unverzichtbarer Assistentin, der Verwaltung und dem zentralen Qualitäts- sowie Personalmanagement. Viele Jahrzehnte Erfahrung aus den verschiedenen Professionen sind hier versammelt. Zusammen gewährleisten sie die hohe Qualität unserer Pflege und Versorgung in den Einrichtungen. Lernen Sie das Team kennen!

Michael Burmester

Geschäftsführung

Michael Burmesters Weg in die Pflegebranche war nicht „vorherbestimmt“. Nach seinem Wirtschaftsstudium sammelte er zunächst Erfahrungen in anderen Branchen, Positionen und auch Ländern, was ihm heute ermöglicht, in der Pflege seit Jahren etablierte Sachverhalte auch mal kritisch zu hinterfragen. Zukunftsthemen wie der demografische Wandel, die Digitalisierung und das Personalmanagement interessierten ihn über die Jahre immer mehr. So erfolgte der logische Schritt in die Pflegebranche: Michael Burmester baute 2014 Belia auf und entwickelte sie zu einem modernen, mitarbeiterorientierten und digitalen Betreiber, der den Bewohner stets in den Mittelpunkt seines Handelns stellt. Seine Vision: Belia („besseres Leben im Alter“) zum ersten Ansprechpartner für Pflege an Rhein und Ruhr zu entwickeln. 


Die Begeisterung für Neues treibt ihn an. Doch bei aller Liebe zum „großen Ganzen“ schätzt er das Regionale und kann den Stolz auf die eigenen Wurzeln und Werte eines jeden Menschen gut nachempfinden. Er selbst ist tief in der Lüneburger Heide verankert und genießt gerne und regelmäßig eine deftige Brotzeit mit Familien und Freunden, aber erfreut sich gleichermaßen über eine Currywurst im Bochumer Ruhrstadion. 

Andreas Anspach

Geschäftsführung

Andreas Anspach wusste nach sechs Wochen Zivildienst: Pflege ist mein Job. So beschritt er zielstrebig den Karriereweg von der Pflegefachkraft, Wohnbereichsleitung, Pflegedienstleitung bis zur Residenzleitung – übrigens als einer der jüngsten Deutschlands. Nach vielen Jahren im Bereich der Pflege – unter anderem als Unternehmensberater – wechselte er 2018 in die damals noch kleine Belia. Das Unternehmen ist gewachsen, aber dennoch familiär geblieben, ein Verdienst von Andreas Anspach, der viele BelianerInnen namentlich begrüßen kann. Seine Wertschätzung und Begeisterung stecken an, aber MitarbeiterInnen und BewohnerInnen wissen auch die Stabilität zu schätzen, die Andreas Anspach als Geschäftsführer garantiert. 

Pflege, die menschlich ist, auf hohem Niveau – so stellt Andreas Anspach die Belia auf. Dabei setzt er besonders auf die Führungskräfteentwicklung, denn hochqualitative Pflege entsteht seiner Überzeugung nach durch gute Führung. 

Um den Kopf auch mal frei zu bekommen, liebt Andreas Anspach den Kontakt zu seiner Familie und Freunden, außerdem macht er in seiner Freizeit gerne die Flüsse unsicher – denn er ist seit über 30 Jahren passionierter Kanut.

Das Kernteam

Was wäre unsere Geschäftsführung ohne ein starkes Team? Wir sind stolz darauf, Ihnen die MitarbeiterInnen unseres Kernteams vorstellen zu dürfen.

Stephanie Schmidt

Assistentin der Geschäftsführung

Stephanie Schmidt ist stets tiefenentspannt. Mit ihrer Geduld und Freundlichkeit ist die gelernte Fachwirtin im Gesundheits- und Sozialwesen der Fels in der Kö. Als Assistentin der Geschäftsführung weiß sie alles (so wird vermutet), deshalb steht ihr Telefon nur selten still. Die Geschäftsführung weiß ihr Organisationstalent zu schätzen: Stephanie Schmidt verliert nie einen Faden aus der Hand. 


Wenn sie wirklich mal im Lotto gewinnen sollte, würde sie nach Österreich auswandern. Aber sie wäre schnell wieder zurück: um Belia ehrenamtlich zu unterstützen – und ihren Sohn anzufeuern, der als Torwarttalent vielleicht mal in Manuel Neuers Fußstapfen tritt.
 

Christoph Laube

Personalmanagement

Dass sein beruflicher Werdegang im Personalmanagement eines Pflegeunternehmens münden würde, war nicht abzusehen. Der Kieler Christoph Laube war zunächst Offizier bei der Bundeswehr und hat anschließend Politikwissenschaft in Hamburg studiert – eigentlich mit dem Ziel Auswärtiges Amt. Doch die Personaler-Erfahrung, die er aus der Bundeswehr mitgebracht hatte, führte ihn in die Pflegebranche und schließlich zu Belia. 


Hier gehört er hin, findet er, denn Menschen und die Dienstleistung am Menschen interessieren ihn. Auch privat engagiert er sich: mehrere Ehrenämter füllen seine Zeit (neben der Familie) ganz schön aus. 
 

Katharina Holota

Mitarbeiterin Zentralverwaltung

Katharina Holota: die Kollegin für den „zentralen“ Überblick. Die ehemalige Leitungsassistentin - ursprünglich aus der Logistikbranche stammend - fand ihre neue Wohlfühloase in der Belia. 

Seitdem organisiert sie in der Bochumer Zentrale alles, was nötig ist: von der Unterstützung der Häuser und, der Geschäftsführung, bis hin zu den Abläufen in der Geschäftsstelle. Dank ihrer Struktur- und Organisationsfähigkeiten schnurrt die Zentralverwaltung wie ein Schweizer Uhrwerk.

Ihre „Skills“ trägt sie auch in ihre kleine Familie. Und zum BVB! Als Ehrenamtliche kümmert sie sich „im schönsten Stadion der Welt“ um Zuschauer, Teams, Fan-Kinder und überhaupt alles, was bei einem Fußball-Erstligisten so anfällt. Wie bei Belia: Mit dem Blick für das große Ganze – und mit einem großen Herzen für alle kleinen Nöte
 

Sabine Baum

Zentrales Qualitätsmanagement

Große, übergeordnete Themen: Corona oder auch Tariftreue. Spezielle Belia-Aufträge: Kinderferienbetreuung, das Job-Rad. Sabine Baums Schwerpunkt ist das Projektmanagement. Als vormalige Belia-Einrichtungsleiterin blickt sie durch EL-Augen auf die Projekte. Sie liebt es, Informationen zu sammeln und zu strukturieren – und sie später in den Einrichtungen zu implementieren. Denn bei Belia schätzt sie besonders das zugewandte Miteinander mit allen Funktionsteams.

Der Weg ist das Ziel: Radfahren – besonders Radreisen durch Länder – sind Sabine Baums Leidenschaft.
 

Nancy Seibert

Zentrales Qualitätsmanagement

Technik begeistert sie sowieso. Darum mag Nancy Seibert ihre Aufgabe, den Mitarbeitenden das elektronische Dokumentieren per PC und Tablet nahezubringen, besonders gern. Die Qualitätsmanagerin mit der langjährigen Pflegeerfahrung ist seit 2016 bei Belia. In der Hauptsache ist sie für Pflegedokumentation zuständig – die bei Belia digital ist. 

Mit Herz und Engagement beantwortet sie geduldig alle Fragen und entwickelt Ideen, wie man die Tablets in der Pflege noch besser nutzen kann – damit noch mehr Zeit für die Bewohner bleibt. 
 

Sara Schrötter

Zentrales Qualitätsmanagement

Von der Pflegepraxis in die Behörde und wieder zurück in die Praxis: Qualitätsmanagerin Sara Schrötter lernte Belia bei ihrem ehemaligen Arbeitgeber kennen und dachte "wenn QM, dann hier". Bei Belia verantwortet die studierte Gesundheitsmanagerin das Qualitätsmanagement Pflege. Mit Empathie steht sie den BelianerInnen stets zur Seite und findet in jeder Situation das richtige Wort. Ihre unerschütterlich gute Laune ist ansteckend und ein echter „Türöffner“ in neuen Situationen. 

Gerne trifft sie sich mit Freunden bei einem guten Essen. Ihr großer Traum: einmal Mikronesien und Bora Bora bereisen – am besten als Ziele auf einer Weltreise. 
 

Sabina Steinike

Zentrales Qualitätsmanagement

Ihre Fachkompetenz ist riesig. Ihre Berufserfahrung beginnt vor knapp 40 Jahren – das muss ihr erst mal jemand nachmachen! Als Qualitätsmanagerin mit dem Schwerpunkt Pflege liebt sie die Vielfalt des Aufgabenspektrums, den Kontakt zur Führung, zu den Mitarbeitenden und den Bewohnern. Man kennt sie als ausgeglichen, kommunikativ, schwer aus dem Konzept zu bringen, auf Augenhöhe mit Bewohnern und Mitarbeitern. 

Privat trifft man sie in ihrem Chor oder zusammen mit guten Freunden. Dann darf auch geträumt werden: Reiseträume, gerne von Afrika. Eine Liste der zu bereisenden Länder existiert bereits!
 

Thorsten Rosenberger

Zentrales Qualitätsmanagement

Thorsten Rosenberger arbeitete schon bei Belia, als es Belia noch gar nicht gab – er ist quasi der Qualitätsmanager der nullten Stunde, der Belia mit aufgebaut hat. Auf rund 40 Jahre Pflege kann er zurückblicken, davon knapp die Hälfte im Qualitätsmanagement. Bei Belia ist er für den Schwerpunkt Pflege verantwortlich. Dafür muss er ganz schön viel fahren, denn Thorsten Rosenberger wohnt in Magdeburg und pendelt wöchentlich nach NRW. Die Fahrerei ändert nichts an seiner berühmten Tiefenentspanntheit: Mit Ruhe und Empathie besucht er „seine“ Häuser und Tagespflegen. 

Wenn er nicht nach NRW pendelt, sitzt er trotzdem im Auto: In seiner Freizeit besucht er nämlich leidenschaftlich die großen Konzertbühnen Deutschlands. 
 

Christina Hunscher

Zentrales Qualitätsmanagement

Eine Hauswirtschafterin durch und durch: Christina Hunscher ist gelernte Schneiderin, Fachwirtin für Reinigung und Hygienemanagement und vormalige Inhaberin einer Gebäudereinigungsfirma. „Ich mag es, wenn schmutzige Sachen sauber werden“, sagt die Qualitätsmanagerin Hauswirtschaft. Ihren Traumjob lebt sie seit sechs Jahren bei Belia. Sie liebt es, die Residenzen zu besuchen und mit den Mitarbeitenden zu überlegen, wie das Wohlbefinden für die BewohnerInnen noch gesteigert werden kann – immer unter penibler Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben. 

So viel Dienstleistung braucht Ausgleich: Den findet sie mit ihrem Tibet Terrier bei langen Waldspaziergängen in und um Herdecke. 
 

Serife-Arzum Yilmaz

Qualitätsmanagement Verwaltung

Eigentlich kommt sie aus der Hotelbranche: Serife-Arzum Yilmaz ist Controlling- Managerin und hat vor ihrer Belia-Zeit das Controlling für 42 Hotels verantwortet. Doch die europaweite Reisetätigkeit ging zulasten ihrer Familie - darum wechselte sie als Qualitätsmanagerin für die Verwaltungen zur Belia. Hier ist sie stetig auf dem neusten Stand:  Wenn sich gesetzlichen Rahmenbedingungen verändern, passt sie die Verwaltungsabläufe darauf an und schaut über die Prozesse. Bei Belia schätzt sie die schnellen Lösungswege – denn sie selbst gehört auch zur „schnellen Sorte“. 

Privat hat sie die Liebe zum Gärtnern entdeckt. Ruhig sitzen kann sie sowieso nicht, auch/besonders nicht mit ihren kleinen Zwillingen.
 

Sandra Haselkamp

Mitarbeiterin Zentralverwaltung

Sandra Haselkamp kommt rum und genießt es: Als zentrale Verwaltungsmitarbeiterin fühlt sie sich in jeder Residenz herzlich aufgenommen. Das beruht auf Gegenseitigkeit: freundlich und immer gut gelaunt trägt die gelernte Kauffrau im Gesundheitswesen zur positiven Belia-Atmosphäre bei. Zuvor war sie in der Abrechnung/ Heimverwaltung tätig: Diese Erfahrung nutzt sie im QM, um die KollegInnen vor Ort bestens zu schulen. 

Privat liebt sie das Reisen. Wenn sie beamen könnte, würde sie am liebsten an einem Karibikstrand liegen.   
 

Andreas Röhr

Qualitätsmanagement Haustechnik

Der gelernte Elektrofachmann Andreas Röhr ist vor zehn Jahren eher zufällig in die Pflegebranche gerutscht – und geblieben. Vom Haustechniker einer Senioreneinrichtung hat er sich bis in die technische Regionalleitung hochgearbeitet. Seit 2021 ist er Qualitätsmanager Haustechnik bei Belia und gemeinsam mit den Kollegen vor Ort für Betrieb und Sicherheit der Residenzen zuständig. Das tut er mit viel Humor, Sachkenntnis und Verständnis für die Bedürfnisse der SeniorInnen.

Und auch privat ist er der Technik zugetan: Dann kümmert er sich nämlich liebevoll um seinen kleinen Oldtimer aus den 80ern.  
 

Patrick Heesen

Qualitätsmanagement Küche

Patrick Heesen war vormals selbst Küchenleiter – jetzt hält er als Qualitätsmanager Küche den Draht zu den Küchen- und Einrichtungsleitungen. Er vergisst aber auch die vielen tollen Küchenhilfen nicht, die die Versorgung bei Belia auf ein stabiles Fundament stellen. Denn schließlich ist er für die hohe Qualität der Versorgung bei Belia zuständig und steht allen Mitarbeitern mit offenem Ohr zur Verfügung. 

Teilen: