Menü
brand
Aus der Region für die Region
Ein Teil von mir.
Auf eine gute Zeit.
Mitten im Leben.

Moers-Kapellen: Pressestimme zum Baubeginn in Kapellen 2017

Moers-Kapellen. In Kapellen entstehen bis 2018 neue Angebote für Senioren. Geplant: Vollzeit- und Tagespflege, Wohnungen und mehr.

Im Moerser Stadtteil Kapellen entsteht an der Bahnhofstraße auf dem Gelände der ehemaligen Ölkannenfabrik auf 6500 Quadratmetern Grundfläche ein Haus der Belia Seniorenresidenzen aus Winsen/Aller. Auf dem Gelände sind zwei Gebäude geplant, die Skizze oben gibt den Planungsstand wieder und kann von der Realisierung abweichen.

„Die Residenz ist geeignet für alle Pflegegrade. Ein Schwerpunkt liegt auf Demenz, sowohl, was die Schulungen unserer Mitarbeiter angeht als auch die Architektur und Farbgebung“, sagt Geschäftsführer Michael Burmester. Beim Farbkonzept habe man mit einem namhaften Anbieter zusammengearbeitet, zum Beispiel sollen Kontraste eine große Rolle bei den Farben spielen. Dazu wird es eine eigene Wäscherei und ein Vollküche in Kapellen geben, wie Burmester berichtet.

In der Residenz entstehen rund 65 neue Arbeitsplätze

Vorgesehen sind insgesamt 80 Plätze für die Pflege, 17 Plätze für die Tagespflege und 15 Wohnungen mit einer Größe zwischen 50 und 60 Quadratmetern. Der Mietpreis steht noch nicht fest. Baubeginn ist im Sommer kommenden Jahres, im Herbst 2018 soll die Seniorenresidenz bezugsfertig sein, so Burmester. Investiert werden gut zehn Millionen Euro. In der Residenz entstehen rund 65 neue Arbeitsplätze, davon etwa 20 in Teilzeit. Ilka Flick von Belia beantwortet Anfragen unter 05143 / 9810633 oder per E-Mail an info[at]belia[dot]de.

 

Hier geht's zum vollständigen Artikel aus der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) vom 09.12.2016