Aus der Region für die Region
Ein Teil von mir.
Auf eine gute Zeit.
Mitten im Leben.

Kamp-Lintfort: Haussittich Belius Schröder berichtet von den Azubis

Kamp-Lintfort. Der wortgewandte Haussittich der Belia Seniorenresidenz Kamp-Lintfort Belius Schröder widmet sich in dieser Ausgabe den Auszubildenden, die bereits seit Oktober in der Einrichtung tätig sind. Darunter sind bereits zwei Mitarbeiterinnen, die die Einrichtung zuvor als Pflegehelferin bestens kennengelernt haben. Viel Spaß beim Lesen.

„Hallo verehrte Leser. Hier ist Belius Schroeder und ich melde mich diesmal mit einem Bericht über die Auszubildenden in der Pflege.

Viel hat sich in den letzten Wochen in unserer Einrichtung getan und somit freue ich mich heute Ihnen, verehrte Leser, von unseren vier Auszubildenden im dem Bereich der Pflege berichten zu können.

Im Oktober 2018 starteten vier junge Frauen mit der Ausbildung zur Pflegefachkraft in der Belia Seniorenresidenz Kamp-Lintfort. Zwei der Auszubildenden kannte ich bereits. Sie hatten im Vorfeld als Pflegehelfer hier in der Einrichtung gearbeitet. Die anderen beiden Auszubildenden hatten sich bei uns beworben und nach einem „Schnuppertag“ war uns allen klar, die beiden sind genau die Richtigen für die Ausbildung in unserem Haus.

Nun fehlte nur noch die Schule für die theoretische Ausbildung, die praktische Ausbildung übernehmen wir. Alle vier hatten sich beim Fachseminar für Altenpflege in Kamp-Lintfort beworben und wurden dort nach einem Vorstellungsgespräch für die Ausbildung als geeignet empfunden und bekamen einen Schulplatz.

Den ersten Tag ihrer Ausbildung verbrachten die vier in unserer Einrichtung und so hatten wir die Gelegenheit uns kennenzulernen, das Haus zu zeigen und einige „wichtige Dinge“ zu besprechen (die ich hier nicht näher erkläre, weil es sonst zu viel würde. Ich sage nur: Belia Knigge).

Anschließend ging es erst einmal für mehrere Wochen zum theoretischen Unterricht in die Schule. Als die vier dann wiederkamen, war ich sehr beeindruckt, was unsere Auszubildenden in der kurzen Zeit bereits alles gelernt haben. Hoch motiviert stürzten sie sich dann in die Praxis. Immer begleitet von unseren Mitarbeitern und von mir. Vielleicht sollte ich meine beruflichen Perspektiven noch einmal Überdenken und in die Ausbildung gehen.

Drei Jahre dauert die Ausbildung und somit bin ich sehr gespannt was noch kommt.

Ich werde Sie auf dem Laufenden halten.

Bis zum nächsten Mal Ihr,
Belius Schroeder!“

 

Hier geht's zur Residenzseite der Belia Seniorenresidenz Kamp-Lintfort!