Menü Bottombar-Toggle
Krefeld Hausgemeinschaften Alte Seidenweberei
Ihr Kontakt zu uns

Belia Hausgemeinschaften Alte Seidenweberei

Für weitere Informationen erreichen Sie uns:
02151 7381 - 2000

Hausstruktur der Hausgemeinschaften

Unsere Bewohner leben in Nachbarschaft zur Belia Seniorenresidenz Krefeld und Belia Tagespflege auf dem Gelände der ehemaligen Seidenweberei Güsken. In unmittelbare Nähe zum Stadtgarten und einem ausgeprägten Angebot an Einkaufsmöglichkeiten, Gastronomie und Dienstleistungen im Umkreis bietet das direkte Umfeld der Hausgemeinschaften die Chance sowohl zum Verweilen im Grünen als auch zur Teilnahme am Krefelder Tagesgeschehen. Die gute Anbindung zu öffentlichen Verkehrsmitteln ermöglicht ein hohes Maß an Mobilität innerhalb der Stadt oder auch die Erkundung des Krefelder Umlands (z.B. Naherholungsgebiet am Rhein).

Das Hausgemeinschaftshaus beinhaltet 4 kleine, individuelle Wohneinheiten mit einer hellen und warmen Farbgestaltung als Orientierungshilfe für die Bewohner, wovon eine Wohneinheit speziell für die Betreuung dementiell veränderter Menschen vorgesehen und eine weitere Wohneinheit auf die sog. Junge Pflege spezialisiert ist. Neben einer einladenden Außenanlage mit großem Garten und Terrasse bieten die großzügigen Balkone einen schönen Ausblick über Krefeld. Ein schönes Pflegebad und die unterfahrbare Küche im Staffelgeschoss laden zu echten Genussmomenten ein. Mit der voll funktionsfähigen Wohnküche inkl. Kochinsel für eine flexiblere Nutzungsfläche und einem optisch abgegrenzten gemütlichen Wohnzimmerbereich bietet jeder Wohnbereich einen Treffpunkt für ein geselliges Zusammenleben. An die Wohnküche sind eine Speisekammer und ein Hauswirtschaftsraum mit direktem Zugang angegliedert, sodass die Atmosphäre einer eigenständigen Wohneinheit entsteht.

Die Einzelzimmer mit eigenem Bad sollen als Rückzugsort für die Bewohner den Charakter des "eigenen Wohnzimmers" versprühen. Eine persönliche Gestaltung und das Einbringen der geschätzten Lieblingsmöbel sind daher gern gesehen und erwünscht! Alternativ ist für die behinderten- und größtenteils rollstuhlgerechten Zimmer auch ein Grundmobiliar wie Schrank, Bett und Nachtschrank vorgesehen. Alle Bewohnerzimmer sind selbstverständlich mit technischen Anlagen wie eine Notrufanlage, Telefon- und Fernsehanschlüssen ausgestattet.

Neben Beschilderungen als Leitfaden zur Orientierung ist auch die Möblierung entsprechend der jeweiligen Bewohnerzielgruppe angepasst, wie z.B. ein separater Raum Mit Abstell- und Auflademöglichkeit für Elektro-Rollstühle, WLAN, unterfahrbare Küchen für eine bessere Zugänglichkeit und eine abgestimmte Bebilderung.