Belia Seniorenresidenz Langendreer

Bochum: Das erste Jahr Belia Seniorenresidenz Langendreer

Langendreer. 41 BewohnerInnen und 40 MitarbeiterInnen – das ist unser Langendreer-Team, auf das wir nach einem Jahr Belia in Langendreer schauen können. In Pandemie-Zeiten eine Seniorenresidenz zu eröffnen ist kein Selbstläufer. Umso mehr freuen sich alle LangendreerInnen über die liebevollen Veranstaltungen, die nichtsdestotrotz stattgefunden haben.

Im Sommer feierte das Haus einen musikalischen Nachmittag mit Auftritten von Marilyn Monroe und Frank Sinatra, im Herbst wurde natürlich ein großes Bayrisches Oktoberfest gefeiert. Für die MitarbeiterInnen wurde ein kleines Fest organisiert, mit Leckereien aus der Küche und dem guten Belia-Bier als Dankeschön für die Zusammenarbeit. Ein Meilenstein war außerdem die Anschaffung eines kleinen Belia-Transporters – so können die BewohnerInnen in das nahgelegene Einkaufszentrum Ruhrpark fahren, um dort einen schönen Tag zu verbringen.

Das erste ereignisreiche, aufregende und turbulente Jahr ist bereits vorbei. Es wurde uns möglich gemacht durch unsere fürsorglichen MitarbeiterInnen, unsere lieben BewohnerInnen, tollen Angehörigen und bei allen, die das erste Jahr mit uns zusammen verbracht haben.

Und für 2022 werfen schon erste Ereignisse ihre Schatten voraus: Ein Posaunenchor wird im Garten auftreten, außerdem steht ein ganzer Nachmittag im Zeichen des Musicals an. Auf ein gutes zweites Jahr, liebe LangendreerInnen!
 

Hier geht's zur Residenzseite der Belia Seniorenresidenz Langendreer!

Teilen: